Logo Innsbruck informiert

Wartungsarbeiten am städtischen Netzwerk

Wegen Wartungsarbeiten am 10. Juli von 18.00 bis 22.00 Uhr kommt es im Stadtmagistrat zu Ausfällen.

Aufgrund dringender Wartungsarbeiten wird das städtische Netzwerk am Mittwoch, 10. Juli, abgeschaltet. Damit die InnsbruckerInnen so wenig wie möglich betroffen sind, erfolgt die Abschaltung außerhalb der regulären Dienstzeit – also in der Zeit von 18.00 bis ca. 22.00 Uhr. Die Wartung bezieht sich auch auf alle Festnetztelefone der Telefonnummer +43 512 5360 (eingehende und ausgehende Gespräche) sowie Rufumleitungen im Rathauskomplex und in den Außenstellen. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck ist von der Abschaltung nicht betroffen, da diese eine eigenständige Telefonanlage hat.

Notrufe über die Leitstelle Tirol

Damit sind auch die Journaldienst-Nummer der Mobilen Überwachungsgruppe (Durchwahl 1272) im genannten Zeitraum nicht erreichbar. BürgerInnen, die einen Notfall melden möchten, werden gebeten sich an die Leitstelle Tirol bzw. die Polizei, unter den allgemeinen Notrufnummern 112 bzw. 133, zu wenden. Das Vorgehen wurde bereits in der Vergangenheit beispielsweise bei Stromausfällen praktiziert. Betroffen ist auch die städtische Homepage www.innsbruck.gv.at, die in dieser Zeit nicht aufrufbar ist. Somit können in dieser Zeit auch keine Anträge online gestellt werden.

Das Amt für Informationstechnologie und Kommunikationstechnik erledigt die notwendigen Maßnahmen so schnell wie möglich. Der Stadtmagistrat bittet um Verständnis, die Unterbrechung wird so gering wie möglich gehalten. (AD)